Wei E Flagge Lyrics

Wei e Flagge Lyrics by Edgar Wasser :
[Part 1: Weekend]
Ich war mal einer von den Guten: Mull trennen und Strom spar’n
Heute weis ich nicht, warum ich so ein Idiot war
Ich hab’ gedacht, dass irgendetwas zu erreichen war’
Gelber oder schwarzer Mull, alles kommt auf den gleichen Berg!
Ich hab’ mein eigenen Erfolg verhindert
Keine Texte uber Liebe oder tote Kinder
Doch heute weis ich, du kannst dir jahrelang Muhe geben
Nicht bekannt zu werden und sie werden es mit Fusen treten
Alles ist egal, ich sitze abgerockt im Unterhemd
Vorm Fernseher, trink’ Bier und schau’ verdammt nochmal das Dschungelcamp
Schaut, meine Prinzipien sterben grad
Noch ein bisschen mehr Kommerz und ich werd’ vegan
Noch ein bisschen mehr Kommerz und ich schaffe dann
Mein Auto ab und mir dafur lieber ein Fahrrad an
Was zu erreichen, kann man leider nur versuchen
Ich glaub’, ich war mal einer von den Guten

[Hook: Weekend & Edgar Wasser]
Ich ware beinah in den Krieg gegang’:
Ich gegen die Probleme
Die unsere Welt regier’n
Aber leider gab’s da Widerstand
Also hisste ich die weise Flagge, anstatt mich zu wehr’n
Und so wurden die Feinde zu mein’ Freunden
Ich zog in die Schlacht und wechselte dann die Fronten
Die hartesten Gegner sind die eigenen Fehler
Und wenn man sie zulasst ist man nicht mehr Opfer, sondern Tater

[Part 2 Edgar Wasser]
Falls du dich fragen solltest, was ich grade tu’:
Ich starre ohne Grund in meinen Kuhlschrank
Scheiter’ am Versuch, mich fur ne Handlung zu entscheiden
Und mach’ ihn wieder zu
Laber mich nicht voll, von wegen das ware nicht gut!
Ohne scheis jetzt, ich weis das doch, man, ich bin doch klug
Aber Gutmenschentum ist leider nicht abhangig vom IQ
Und wenn doch, dann zumindest nicht zu meinen Gunsten
Ich mein’, je mehr du dir deiner Handlungen bewusst bist
Desto groser ist auch deine Schuld an den Konsequenzen
Und trotzdem fahr’ ich jedes zweite Wochenende
Mit ‘nem Mietwagen kilometerweit durch Deutschland, um irgendwo
In irgendeiner fremden Stadt ein Konzert zu geben
Stell dir doch mal vor, was fur’n Heuchler ich ware
Wurd’ ich jetzt was von Strom spar’n erzahlen
Was war das fur ein Stuss? Will nicht wissen wie viel son Scheinwerfer
Im Club allein an Energie verschluckt
Plus die Anlage, Plus die Nebelmaschine
Plus Kuhlschranke an der Bar, plus die Handys, die filmen
Bedeutet: Fakt ist und bleibt
Das hier wird ganz bestimmt keine Moralpredigt uber Nachhaltigkeit
Ohne scheis, wie lacherlich war das denn?
Ich mein’, jede CD, die ich verkaufe, ist in Plastik verschweist
Und lass uns gar nicht anfang’ uber die Dritte Welt zu reden
Was meinst du wo die Edgar Wasser T-Shirts hergestellt sind?!
Das Ding ist, ich erkenn’ zwar meine Fehler
Aber scheiter’ dann am Versuch, irgendwas zu verandern
Ne, das stimmt nicht, ich scheiter’ nicht im Kampf um das Gute
Ich scheiter’ am Versuch, uberhaupt etwas zu versuchen

[Hook: Weekend & Edgar Wasser]
Ich ware beinah in den Krieg gegang’:
Ich gegen die Probleme
Die unsere Welt regier’n
Aber leider gab’s da Widerstand
Also hisste ich die weise Flagge, anstatt mich zu wehr’n
Und so wurden die Feinde zu mein’ Freunden
Ich zog in die Schlacht und wechselte dann die Fronten
Die hartesten Gegner sind die eigenen Fehler
Und wenn man sie zulasst ist man nicht mehr Opfer, sondern Tater